iPop | Business-Kurse für Popmusiker in der gesamten Großregion


Grafik: Save the date

IPop Begins 15.12.

Die Initiatoren

  • Foto: Marcel Sude
    Marcel Sude

    seit 1990 als Musikproduzent, Ton-und Studiotechniker, Komponist, Sänger und Multiinstrumentalist tätig.

    Von 1996 bis 2006 Inhaber der twilight.music Tonstudios, eines der damals europaweit letzten voll-analogen Tonstudios. Auftragskomponist & Sounddesigner für verschiedene Film-und Werbe-Produktionen. Vorstandsmitglied des saarländischen Rockmusikerverbandes und PopRat Mitglied.
  • Foto: Michael Kernbach
    Michael Kernbach

    1991 war Michael Kernbach als Bassist und Textautor Gründungsmitglied von Guildo Horn und die orthopädischen Strümpfe, mit denen er über 1000 Auftritte absolvierte und sowohl 1996 bei Rock am Ring als auch 1998 beim Eurovision Song Contest in Birmingham auftrat.

    1998 bis 2005 war er als Autor für die Radio-Comedy Die Gerd Show  tätig. Am bekanntesten ist hier der Steuersong der 18 Wochen lang Nummer 1 der Media-Control-Charts war. Kernbach arbeitete in dieser Zeit außerdem als Autor für bekannte Künstler wie Werner Beinhart, Klostertaler, Lucilectric oder Michael Holm, dessen Comeback er als Autor, Produzent und Manager begleitete. Er leitet heute die Popfarm, eine Schule für Rock- und Popmusik in Bonn, ist Vorsitzender des Musiknetzwerk Trier eV und Ideengeber der Initiative Pop, die er seit 6 Jahren vorantreibt.

Die Teilnehmer-Diskussionsrunde

  • Foto: Dr. Solveig Palm
    Dr. Solveig Palm

    derzeit Leiterin des Netzwerks Ludwig van B. in Bonn, hat sich in den letzten 15 Jahren auf musikalische Bildung und Ausbildung in den Fußstapfen des großen Bonner Klassikers spezialisiert und arbeitet dafür nicht nur mit Bonner Schulen, Kulturinstitutionen und Künstlern, sondern inzwischen mit Musikhochschulen international zusammen.
    Dabei gerät neben der künstlerischen Qualifizierung das "Selbstmanagement" immer deutlicher in den Focus. Ihre Beiträge finden sich ua. im Handbuch für Kulturmanagement, in Gablers Wirtschaftslexikon sowie in zahlreichen Fachzeitschriften.
  • Foto: Chris Histel
    Chris Histel

    stand im Jahr 2000 mit seiner ersten Band kurz vorm Unterschreiben eines Major Deals, entschied sich dann aber für den DIY-Weg. Er machte Booking für andere Bands beim Saargebeat eV, veröffentlichte das erste über Crowdfunding finanzierte Hip-Hop Album aus Deutschland und arbeitete für das DIY-Label postrap.
    Er machte Beats für nationale und internationale Künstler, u.a. für Audio88, organisierte die DIY-Musikkonferenz “MusicCamp Saar 2013” und war als Label und Management für Le Magnetophone verantwortlich, die 2016 eine Videopremiere beim Musikexpress feierten und organisierte deren Deutschlandtour. Heute moderiert Chris den Podcast “Innerlich Elvis” und coacht Künstler und Bands auf ihrem Weg durchs DIY-Musikgeschäft. 
  • Foto: Wolfgang Mayer
    Wolfgang Mayer

    Rektor der Hochschule für Musik Saar, studierte Schulmusik und Privatmusiklehrer der Musikhochschule Karlsruhe und Jazz in Boston und New York.
    Der Stipendiat der Kunststiftung Baden-Württemberg war und ist neben seinen Lehrtätigkeiten (u.a. zuvor an der Musikhochschule Mannheim und der Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd) als freischaffender Jazzpianist, Komponist und Arrangeur mit Konzerten im In- und Ausland und den unterschiedlichsten Live- und Studioproduktionen tätig. Er erhielt diverse Kompositionsaufträge für Klavier-, Kammer- und Bühnenmusiken.
  • Foto: Chris Klimek
    Chris Klimek

    Musikmanager, A&R begann seine Karriere als Produktmanager & A&R bei BMG Köln und begleitete bei verschiedenen Labels und Agenturen Künstler wie 2Raumwohung, Ivy Quainoo, Tito & Tarantula oder Guano Apes in verschiedenen Positionen. Klimek ist heute  Chef der Mgmt- & Consulting Firma Eat The Beat Music/Iron Will  (u.a. Management In Extremo, Long Distance Calling, Farmer Boys u.v.m.)
  • Foto: Annika Jonsson
    Annika Jonsson

    studierte Jazzgesang an der HfM Saar und war immer vom Grenzgebiet zwischen Jazz und Pop fasziniert. Ihre Abschlussarbeit schrieb sie zum Thema Selbstvermarktung für Musiker und gründete nach dem Studium das Label Nikasounds, um eigene und nicht-eigene Musik darauf zu veröffentlichen.
    Sie hat zwei Bands, für die sie organisiert und Songs und Texte schreibt: Trallskogen (Swedish Folk Jazz) und Nika & Karambolage (Deutschsprachiger Indie Pop). Seit Juni arbeitet sie als Geschäftsstellenbetreuerin für den PopRat Saarland e.V 
  • Foto: Christian Jost
    Christian Jost

    (Künstlername: Falk Maria Schlegel):Organist/Keyboarder der Band Powerwolf. Darüber hinaus kümmert er sich um alle organisatorischen Belange der Band und ist das Bindeglied zwischen Management, Plattenfirma und Booking Agentur.
    Er kümmert sich um die wichtigsten Aspekte der Tourneeplanung, die logistische Umsetzung der verschiedenen Bühnenbilder und aller sonstigen anfallenden Planungen und Umsetzungen.
  • Foto: Zippo Zimmermann
    Zippo Zimmermann

    arbeitet freiberuflich als Grafikdesigner, Fotograf und Dozent. Als Grafikdesigner ist er unter anderem für bislang über 150 CD- und LP-Cover von Künstlern aus ganz Europa verantwortlich.

    Neben seiner grafischen und fotografischen Arbeit ist er seit über 25 Jahren als Musiker und Songschreiber in der Band Savoy Truffle sowie diversen Soloprojekten aktiv.

Programm iPop begins!

15.00h
Begrüßung durch Katrin Berger, Vorsitzende des Saarländischen Rockmusiker Verbandes, Vorstand des PopRat Saarland

15.10h
Keynote Chris Klimek, Musikmanager und Labelbetreiber

15.20h
Keynote Chris Histel, DIY – Manager, Blogger

15.30h
Präsentation des Netzwerk - Projekts Initiative Pop
Durch Marcel Sude (Saarländischer Rockmusikerverband) und Michael Kernbach (Popfarm, Musiknetzwerk Trier)

15.50h
Showcase : Jimi Berlin (Singer/Songwriter)

16.30h
Panel: DI – Why? Chancen und Risiken für den Musiker als Entrepreneur am Musikmarkt
Es dikutieren: Prof. Wolfgang Mayer (Hochschule für Musik, Saar), Chris Klimek (Management ua In Extremo,), Chris Histel (DIY – Plattform Innerlich Elvis), Dr. Solveig Palm (Netzwerk Ludwig van B., Bonn),Annika Jonson (DIY – Künstlerin und Autorin)
Moderation: Zippo Zimmermann

17.30h
Showcase Drehmoment (Hip Hop)

18.00h
Get Together , Ausklang

Umfrage

Vielen Dank für Deine Unterstützung.
Wir haben Dir eine E-Mail gesendet. Dort findest Du einen Link, mit dem Du dein Newsletterabonnement bestätigen musst.
Bist Du daran interessiert, mit deiner Musik Geld (dazu) zu verdienen?
Glaubst Du, Du hast genug Wissen über das Musikgeschäft und seine Regeln?
Würde es dir helfen, wenn es ein Ausbildungsnetzwerk gäbe, das dir Wissen über das Musikbusiness generell und insbesondere über die Märkte in Frankreich, Deutschland, Belgien und Luxemburg vermitteln könnte?
Wäre ein solches Angebot für dich attraktiv genug, um durch die Großregion zu reisen und Kurse in verschiedenen Ländern zu besuchen?
Wärst Du bereit, eine moderate Kursgebühr zu bezahlen?
Wenn iPop Wirklichkeit wird, soll es einen Preis für alle Musiker geben, die es schaffen, 6 Kurse in drei verschiedenen Regionen der Großregion zu absolvieren. Welche Belohnung fändest Du am besten?

Zum Schluß, verrate uns bitte

Wo wohnst Du?

Gefördert von

  • Logo: Die Deutschsprachige Gemeinschaft
  • Logo: Ministère de la Culture Luxembourg
  • Logo: Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz
  • Logo: Ministerium für Bildung und Kultur Saarland
  • Logo: Stadt Trier
  • Logo: Musiknetzwerk Trier
  • Logo: Popfarm NRW
  • Logo: Espace culturel
  • Logo: PopCamp
  • Logo: Saarländischer Rockmusikerverband e.V.
  • Logo: SPREAD YOUR TALENT

Kontakt

Tel: 02241 / 251 87 88
Fax: 0228 / 976 353 55
E-Mail: info@popfarm.de

Du möchtest iPop-Kurse anbieten?
Du möchtest iPop-Media-Partner werden?

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:
Michael Kernbach
Merianstr. 8
54292 Trier

Kontakt:
Tel. 0174 1515 693
E-Mail info@popfarm.de

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV:
Michael Kernbach
Merianstr. 8, 54292 Trier

Datenschutzerklärung

1. Verantwortliche Stelle
Die für die Datenverarbeitung verantwortliche Stelle ist:

Michael Kernbach
Merianstr. 8
54292 Trier

Tel. 0174 1515 693
E-Mail info@popfarm.de

(im Folgenden: “Anbieter”)

2. Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten
a. Daten bei Besuch der Seite
Die Website des Anbieters kann besucht werden, ohne dass vom Nutzer persönliche Daten angegeben werden.

b. Daten bei Teilnahme an der Umfrage
Wenn der Nutzer mittels des Online-Formulars an der Umfrage teilnimmt, müssen Alter und Geschlecht verpflichtend angegeben werden. Diese Datenerhebung dient der Statistik der Umfrage. Weitere Angaben (z.B. Wohnort) kann der Nutzer freiwillig hinzufügen.

c. Daten bei Newsletteranmeldung
Wenn der Nutzer sich für den Bezug des E-Mail-Newsletters anmeldet, wird seine E-Mail-Adresse erhoben.
Bei der Anmeldung zum Newsletterbezug wird die E-Mail-Adresse des Nutzers so lange für eigene Werbezwecke und für allgemeine Informationen zum Thema „iPop“ vom Anbieter genutzt, bis der Kunde sich vom Newsletter abmeldet. Die Abmeldung ist durch Anklicken des Links „Abonnement beenden“ im Newsletter jederzeit möglich.

3. Sicherung der Datenübertragung
Die personenbezogenen Daten des Nutzers werden mittels SSL-Sicherheitstechnologie (Secure Socket Layer) an den Server des Anbieters übertragen.

4. Cookies
Auf den Seiten des Anbieters werden Cookies genutzt. Cookies sind kleine Textdateien, die auf dem Computer des Nutzers abgelegt werden. Der Nutzer kann die Seiten jedoch auch dann nutzen, wenn er seinen Browser so einstellt, dass keine Cookies akzeptiert werden. Der Nutzer kann die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung seiner Browser-Software verhindern; in diesem Fall können aber gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich genutzt werden.

5. Auskunfts- und Berichtungs-/Sperrungs-/Löschungsrecht des Nutzers
Der Nutzer hat das Recht, jeder Zeit unentgeltlich vom Anbieter Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten Daten, über den Zweck der Speicherung sowie über die Empfänger oder Kategorien von Empfänger, an die die Daten weitergegeben werden zu verlangen. Der Nutzer hat ferner das Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Auskunfts-, Löschungs- und Berichtigungswünsche sind an die Adresse des Anbieters zu richten.